Tritan Trinkflasche reinigen

Leicht, robust und schadstofffrei: Eine Tritan Trinkflasche ist eine gute Lösung für alle, die eine leichte Trinkflasche für den Alltag brauchen. Mit Leitungswasser oder kaltem Tee gefüllt ist sie eine wesentlich bessere Alternative zu Plastikflaschen aus dem Supermarkt. Allerdings geben die meisten Hersteller solcher Flaschen an, dass sie nur eine begrenzte Haltbarkeit haben. Die hängt vor allem davon ab, wie man die Flasche reinigt.

Reinigung im Geschirrspüler

Eine Tritan Trinkflasche kann man bis zu 60 Mal im Geschirrspüler reinigen. Wenn Sie eine Flasche aus Tritan so reinigen, sollten Sie auf möglichst niedrige Temperaturen achten. Reinigungsmittel und auch Klarspüler verringern die Lebensdauer. Die Reinigung im Geschirrspüler sollte also nur selten erfolgen.

Handwäsche

Mit dieser Reinigungsmethode überleben die Flaschen bis zu 300 Wäschen. Auch hier sollte man auf milde Reinigungsmittel setzen. Für die Reinigung einer Tritan Trinkflasche reichen in der Regel warmes Wasser und ein neutrales Reinigungsmittel. Anschließend muss die Flasche nur noch mit klarem Wasser ausgespült werden.

Wenn sichtbare Risse auf der Flasche zu sehen sind, sollten Sie die Flasche auf jeden Fall ersetzen und korrekt entsorgen. Damit der Kunststoff wirklich recycelt wird, sollte die Flasche natürlich nicht im Restmüll landen.

Wenn Sie noch nicht auf schadstofffreie Trinkflaschen umgestiegen sind, sollten Sie unbedingt darüber nachdenken. Zum einen sind solche Flaschen langlebig und sind wesentlich umweltfreundlicher als Plastikflaschen aus dem Supermarkt. Wer keine Flasche aus Kunststoff möchte, kann auch Alternativen aus Glas oder Edelstahl wählen. Glasflaschen sind allerdings sehr schwer, wenn sie bruchfest sind und bei Edelstahlflaschen ist es sehr schwierig festzustellen, woher der Rohstoff kommt und unter welchen Bedingungen die Flaschen hergestellt wurden.